Liberalismus und Harald Schmidt

Auf dem immer wieder empfehlenswerten Portal „Ruhrbarone“ erklärt Mario Thurnes, dass es Spaß macht, ein Liberaler zu sein.

Dabei macht er, was man grundsätzlich jedem Autor nur empfehlen kann, einen Schlenker über Harald Schmidt. Wörtlich heißt es:

Harald-Schmidt-Show nicht mehr denkbar

Es lohnt sich, sich auf Youtube alte Folgen der Harald-Schmidt-Show anzusehen. Sie wären im Jahr 2020 nicht mehr denkbar. Sat1 müsste ein Dutzend Shitstorm-Beauftragte einstellen, um all die Empörungswellen zu brechen, die zu erwarten wären.

Diese Beobachtung ist absolut richtig und wurde hier auch schon des öfteren in ähnlicher Weise formuliert.

Und es kommt wohl nicht von ungefähr, dass die „Goldenen Zeiten“ der Harald-Schmidt-Show in den Jahren 2000 bis 2003 lagen, als es in der Bundesrepublik quer durch alle Parteien ausgeprägte liberale Strömungen gab.

Click to rate this post!
[Total: 3 Average: 5]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.