Telephonat mit Harald Schmidt

Nun habe ich es tatsächlich geschafft, mir einen Anruf-Slot von Herrn Schmidt beim Sasel-Haus zu sichern. Pünktlich um 17:30 Uhr rief er mich an, woraufhin ich mich mit „50plus in Schwieberdingen. Grüß Gott!“ meldete.

Anschließend haben wir ca. eine halbe Stunde geredet, davon auch um die fünf Minuten Lesung („Herkunft“ von Saša Stanišić).

Das Gespräch war lustig, abwechlungsreich, schlagfertig, pointiert. Und Herr Schmidt war auch nicht schlecht.

Wir haben angeregt über die Höhepunkte seiner Sendungen, aktuelle Themen, über Corona und die Juristerei geplaudert.

Er hat ausdrücklich zugestimmt, dass ich es aufnehme und am besten möglichst weit verbreite.

Und jetzt ratet mal, ob der Call Recorder auf meinem Handy funktioniert hat oder nicht.

Wie auch immer: Einige Gesprächspassagen aus meinem Gedächtnisprotokoll werde ich hier veröffentlichen.

Click to rate this post!
[Total: 42 Average: 4.8]

2 Gedanken zu „Telephonat mit Harald Schmidt“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.